motiv_1.jpg

aktuelles

HERZLICHE EINLADUNG zum IHK-UNTERNEHMERINNENTAG 2017: "Frauenpower für die digitale Wirtschaft"

Wie in jedem Jahr steht auch dieser Sommer wieder im Zeichen von Frauenpower und Networking. Die IHK für München und Oberbayern lädt Unternehmerinnen, Managerinnen und Gründerinnen herzlich ein zum

IHK-Unternehmerinnentag 2017
am 4. Juli 2017
ab 14 Uhr
im Forum der IHK-Akademie München
Orleansstraße 11-12, 81669 München

Anmeldung unter: www.ihk-muenchen.de/unternehmerinnentag

Die Teilnahme kostet 90 Euro inkl. ges. MwSt.

Der Unternehmerinnentag steht dieses Jahr unter dem Schwerpunktthema "Digitalisierung - Frauenpower für die digitale Wirtschaft". Sie dürfen sich freuen auf die Digitalisierungsstrategin Alissia Iljaitsch, die einen Blick in die Zukunft der Digitalisierung wirft, und auf Staatsministerin Ilse Aigner, die über die Digitalisierungsstrategien der Bayerischen Staatsregierung sprechen wird.
Zudem bieten wir in Meetups und Vorträgen vielfältige praxisorientierte Informationen zur Digitalisierung interaktiv  präsentiert von erfahrenen und visionären Digital Women.

Zum Abschluss gibt es neben Prosecco und feinem Essen Kabarett mit dem bayerischen Kabarettstar Lisa Fitz.

Der Medienpartner der Veranstaltung ist "Plan W - Frauen verändern Wirtschaft",  das Frauenwirtschaftsmagazin der Süddeutschen Zeitung.
Außerdem erwartet Sie wie in jedem Jahr unser großer Marktplatz der
Frauen- und Branchen-Netzwerke.

Wir freuen uns über Ihr Interesse.


Anita_Signet_kl.jpg.jpg

Projekt guide – Beratung und Unterstützung für Existenzgründerinnen erhält den Anita Augspurg Preis 2016
Preis der Landeshauptstadt München zur Förderung der Gleichberechtigung von Mädchen und Frauen

Die Preisverleihung
Die Verleihung des Anita Augspurg Preises 2016 findet mit geladenen Gästen am 09.3.2017 um 18.00 Uhr im Alten Rathaussaal, Marienplatz 15, statt. Im Rahmen des Empfangs des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt München anlässlich des Internationalen Frauentages verleiht Frau Bürgermeisterin Christine Strobl den Preis in Vertretung des Oberbürgermeisters.

Zum Termin sind Presse und Fotografinnen willkommen. Bitte weisen Sie sich durch einen Presseausweis aus.

Der Preis
Die Landeshauptstadt München verleiht alljährlich den mit 5100,-€ dotierten Preis zur Förderung der Gleichberechtigung von Mädchen und Frauen. Er ist benannt nach Anita Augspurg (1857 – 1943), einer der wichtigsten Vertreterinnen der 1. Frauenbewegung. Als Münchner Bürgerin engagierte sie sich unter anderem für das Frauenwahlrecht, die gleichberechtigte Zulassung von Mädchen und Frauen zu höherer Schulbildung und zum Studium. Sie war sehr aktiv in der Internationalen Frauen- und Friedensbewegung.

Die Preisträgerinnen
Das Projekt guide – Beratung und Unterstützung für Existenzgründerinnen des Trägers Grün-derRegio M e.V. leistet einen erheblichen sozialpolitischen Beitrag in München: es trägt in hervorragender Weise zu Geschlechtergerechtigkeit, selbstbestimmter Lebensgestaltung und gesellschaftlicher Gleichstellung von Frauen und Männern bei.

Seine Angebote richten sich auch an gründungsinteressierte Migrantinnen, Gründerinnen im höheren Alter, Teilzeit-Gründerinnen, Gründerinnen im Zu- und Nebenerwerb, an Frauen, die auf dem Arbeitsmarkt benachteiligt sind und an Solo-Selbständige. Die Frauen können sowohl bereits eine konkrete marktfähige Idee entwickelt haben als auch ausschließlich daran interessiert sein, sich über Möglichkeiten und Bedingungen zur Gründung zu informieren.

Das Projekt bietet ein aufeinander abgestimmtes Programm zur Information, Motivation, Beratung, Qualifizierung und Begleitung an. Es unterstützt Frauen insbesondere genderorientiert, kompetenzbasiert und mit klarer Ausrichtung auf praktische Gründungsunterstützung in allen Phasen des Gründungsprozesses. Die Angebote sind einerseits an den Bedürfnissen von Müttern, Wiedereinsteigerinnen und erwerbssuchenden Frauen, andererseits an den Erfordernissen von Gründerinnen in den Freien Berufen und im Dienstleistungssektor ausgerichtet. Innerhalb der Münchner Bildungslandschaft positioniert sich das Projekt "guide" mit seiner dezidiert gendersensiblen und emanzipatorischen Ausrichtung mit eigenem Profil.

Die Wirksamkeit der Arbeit ist hier in besonderem Maße durch die Unterstützung und Erweiterung des Unternehmerinnentums in München, die damit erreichte Existenzsicherung von Frauen einerseits und die Diversifizierung des Wirtschaftsstandorts München andererseits vorbildlich.

Mit der Preisverleihung würdigt die Landeshauptstadt München dieses kontinuierliche und sehr erfolgreiche kommunale Engagement.

Nicole Lassal
Leiterin der Gleichstellungsstelle für Frauen der Landeshauptstadt München

Foto: Michael Nagy // Presseamt München


Informationen zum Anita Augspurg Preis finden Sie auch auf der Webseite der Landeshauptstadt München!


 

Das Projekt guide - Beratung und Unterstützung für Existenzgründerinnen wird gefördert von

StMAS.jpg
ESF-Logo_02.jpg
Logo Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm  mbq